3. Dezember 2011

3. Türchen

Gestern ist schon wieder was blödes passiert und ich habe mich echt geärgert. Ich hoffe, dass der heutige Tag besser wird. Wir haben Weihnachtsfeier vom Stempelhaus-Team und ich freue mich schon auf einen schönen Nachmittag mit den vielen kreativen Mädels zu verbringen. Wir werden bestimmt wieder viel austauschen und einiges zusammen werkeln.

Heute möchte ich mit euch eines meiner Lieblingsgedichte aus der Weihnachtszeit teilen. Es ist von Theodor Storm (1817 - 1888) und es ist einfach schön.

Knecht Ruprecht

Von drauß' vom Wald komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
All überall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein sitzen;
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.

Und wie ich so strolcht' durch den finstern Tann,
da rief's mich mit heller Stimme an:
"Knecht Ruprecht", rief es, "alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan.

Alt' und Junge sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
und morgen flieg ich hinab zur Erden;
denn es soll wieder Weihnachten werden!"

Ich sprach: "O lieber Herre Christ,
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo's eitel gute Kinder hat."

"Hast denn das Säcklein auch bei dir?"
Ich sprach: "Das Säcklein, das ist hier:
Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern
essen fromme Kinder gern."

"Hast denn die Rute auch bei dir?"
Ich sprach: "Die Rute, die ist hier;
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil, den rechten.
Christkindlein sprach: "So ist es recht!
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!"

Von drauß' vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich's hier drinnen find!
Sind's gute Kind sind's böse Kind?

 Vielleicht kennt ihr es auch. Ich habe es schon in der Schule lernen müssen. Trotzdem fand ich es schon immer schön. Macht es euch heute mal gemütlich und trinkt in Ruhe einen Kaffee oder Tee. Wichtig ist nämlich auch in der Vorweihnachtszeit, dass man sich auch mal Zeit nimmt und eine Pause macht. Zwischen den ganzen Weihnachtsfeiern, Shoppingtouren und anderen Einladungen kommt die Zeit für einen selber viel zu kurz.

Jetzt will ich nur noch schnell an die Verlosung zu meinem Bloggeburtstag vom 1.12. erinnern. Ihr habt noch ein paar Tage um einen Kommentar zu hinterlassen. Sollten wir auch noch die 50 Leser-Marke (Mitglieder) knacken, dann gibt es noch ein Überraschungspaket dazu, das natürlich auch unter den Kommentarschreibern verlost wird. Also zwei Gewinnmöglichkeiten! Macht also ein bißchen Werbung in eurem Bekanntenkreis und wer es von euch noch nicht getan hat, registriert sich als Mitglied meines Blogs.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und Scrappen!

Eure Alexandra

1 Kommentar:

  1. Das Gedicht habe ich auch in der Schule gelernt und hatte es auch öffentlich vortragen müssen. Da werden Erinnerungen wach!

    LG Regina

    AntwortenLöschen