15. Februar 2016

Crop im Pott 2016 - Schön wars!

Die liebe Conny hat mal wieder mit ihren vielen Helferlein den Crop im Pott organisiert. Jetzt schon zum 3. Mal und dieses Mal sogar über zwei Tage. Ich hatte das Glück und durfte bei Nina und ihrer Familie schlafen. Nina, Mia (ihre Tochter) und ich waren an dem Wochenende unzertrennlich ;-) Es war einfach klasse!


Freitag ging es für mich schon um den Mittag los in Richtung Pott. Kerstin hat mich mitgenommen und so musste ich die Fahrt nicht alleine auf mich nehmen. Eigentlich wollte ich ja ursprünglich mit dem Zug fahren aber meine Workshop Kits waren dann doch so umfangreiche, dass ich lieber aufs Auto umgestiegen bin. Den Freitag haben wir dann auch relativ faul verbracht und viel gequatscht.




Samstag hieß es dann früh aufstehen (für die Beiden jedenfalls...ich schlafe ja eh nie wirklich lange) und los nach Bochum. Den Vormittag habe ich mit dem obligatorischen Frikadellenbrötchen verbracht und einfach nur ein bisschen rumgeschaut. Gescrappt habe ich nicht viel, nur eine Karte mit einem Stempelset von Nina. Zum Mittag gab es dann Tomatensuppe und Kohlebrot (eine Spezialität, die es nur bei einem einzigen Bäcker im Pott gibt).


Dann war auch schon 14 Uhr und mein Workshop ging los. Mit viel Gesso und Farbei haben alle schöne farbenfrohe Layouts geschaffen. Ich hatte zwei Layouts für den Workshop vorbereitet.




Allerdings hatte ich ein sehr umfangreiches Kit gepackt und so habe ich direkt auch noch Anregungen für das restliche Material geliefert...natürlich alles mit Farbe! Ich habe im Workshop auch gezeigt wie man viele verschiedene Medien einsetzen kann und damit den Wasserfarbenlook erzeugen kann - sogar mit Acrylfarbe!






Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Scrapbook Werkstatt, die mich bei diesem umfangreichen Materialpaket unterstützt hat....sonst wäre es nie soooo groß geworden! Vielen, vielen Dank! Die Mädels waren von den Materialien einfach begeistert und es sind so viele schöne Projekte entstanden.


Als Dankeschön habe ich einen kleinen Blumenstrauß bekommen...ich hätte den Workshop auch so gegeben...ich habe mich nämlich riesig gefreut, dass ich den überhaupt halten durfte. Ich liebe es ja Workshops zu geben (wenn also noch jemand Bedarf hat - immer her mit den Anfragen ;-)). Jetzt steht der Blumenstrauß schön bei uns im Wohnzimmer und ich blicke andauernd hin und erinnere mich an die tolle Zeit mit euch! Vielen Dank, dass so viele bei meinem Workshop mitgemacht haben, ich war echt von der Anzahl an Anmeldungen überwältigt.



Nach dem Workshop konnten die Mädels noch in Ruhe mit den Medien ausprobieren und ihre Projekte gestalten. Ich hatte weißes und transparentes Gesso, eine kleine Auswahl an verschiedenen Farbsprays und noch ein paar andere Sachen zum Ausprobieren mitgebracht.


Der Samstag war dann auch viel zu schnell rum. Nach meinem Workshop habe ich abends dann doch noch 3 Layouts gewerkelt. Nach ein bisschen Gemütlichkeit auf dem Stenzelschen Sofa (und von mir noch einer längeren Leserunde) haben wir dann erst mal ein paar Stunden genächtigt.

Sonntag wartete dann schon ab 9 Uhr der Raum auf uns und ich habe noch ein bisschen mit den Farben gespiel und Mia beim Lettern zugeschaut. Die Tags habe ich dann noch an ein paar liebe Menschen verschenkt und ein Layout ist auch noch vom Tisch gehüpft. 


Allerdings muss ich sagen, dass ich beim Crop im Pott nicht sehr produktiv war. Aber das hatte ich vor zwei Jahren auch, als ich mitten in der Studienphase war. Dieses Mal hatte ich auch wieder den ganzen Kopf voll Unikram und irgendwie kann ich dann nicht so wirklich abschalten und mich aufs Scrappen einlassen. Ich kann besser Scrappen, wenn ich Ruhe habe oder wenn ich richtig Stress auf der Arbeit habe und mich dann damit entspannen kann. Unikram hat irgendwie eine andere Wirkung auf mich. Sehr merkwürdig aber es ist ja endlich bald vorbei!


Sonntag gab es zum Mittag dann noch die typische Bochumer Currywurst...ich kann es leider nicht original-schreiben - dafür fehlt mir einfach der Slang von dort. Ich habe ja schon in viele Regionen Deutschlands gewohnt aber im Pott noch nicht. Nach dem Mittag habe ich dann so langsam mit einpacken angefangen und noch mit einigen Mädels gequatscht. Nach der kurzen Rückfahrt und Kerstins guten Fahrkünsten bin ich dann auch abends wohlbehalten aufs Sofa gefallen. Auspacken tue ich erst Ende der Woche. Mittwoch und Donnerstag sind die nächsten Prüfungen und da muss ich noch einiges für vorbereiten.

Happy scrapping,
Alex

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den tollen WS und deinen Bericht. Es war ein tolles Wochenende mit euch!!!!
    Sofern ich meine Ufos fertiggestellt habe, werde ich auch berichten.
    Liebe Grüße,
    Meli

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ihr seid ja alle so fix mit euren Berichten, ich fange jetzt erst an.
    Alex, dein Workshop war wirklich klasse und genau mein Ding, vielen vielen Dank für die farbenfrohen Inspirationen.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt nach einen tollen Wochenende mit Gleichgesinnten.
    Deine Werke hier sind jedenfalls wieder ganz bezaubernd.
    Lg
    Heidi

    AntwortenLöschen