5. November 2016

Challenge yourself!


Heute gibt es bei Challenge yourself mal kein Projekt oder eine Technik oder etwas anderes Wissenswertes rum ums Scrappen sondern wir tauchen mal ein in die Welt um das Scrapbooking. Ich meine damit Crops, Workshops, Messen, Scraptreffen oder dergleichen. Über die letzten Jahre hat sich da ja doch einiges verändert in Deutschland. Zu meinen Anfängen 2009 gab es hauptsächlich durch Shops organisierte Events mit Workshops. Dadurch sind über die Zeit viele private Treffen entstanden oder privat organisierte Crops. Heute gibt es einige wenige Events und eher Veranstaltungen mit und ohne Workshops entstanden, die dann nur einen Tag gehen. Ich würde sagen, es gibt deshalb heute eher einzelne Workshops oder dann eher Crops und Scraptreffen.

Die Scrappergemeinde ist in Deutschland ja in den letzten Jahren immer gewachsen. Es gab viele Änderungen. Gerade Kinder oder berufliche Veränderungen haben einige Scrapperinnen andere Wege gehen lassen. Das ist auch gut so, denn schließlich soll ja auch der Spaß am Scrappen bleiben und es soll keine Pflicht entstehen. Mittlerweile kenne ich viele Scrapperinnen noch von meinen Anfängen (die auch noch Scrappen) aber ich habe auch Kontakt zu vielen "Neulingen". Die Techniken haben sich geändert. Mittlerweile ist Weiß ja immer noch in aber auch Gold herrscht noch vor. Wood Veeners sind mittlerweile (leider) auf dem absteigenden Ast aber meine schönen Farbsprays wandeln sich immer wieder und kommen nicht ganz aus der Mode.

Was Messen betrifft haben wir es in Deutschland mit der Kreativa ja sehr gut. Dort geht es zwar um den ganzen kreativen Bereich und Scrapbooking ist nicht so groß vertreten aber Scrapbooking ist im Vergleich zu Stricken, Häkeln, Nähen oder Malen auch eher ein Nischenhobby....auch wenn wir das vielleicht nicht so gerne hören. Hier bei mir in Frankfurt findet einmal jährlich die Kreativwelt statt (da gehe ich übrigens gerade heute hin - hi hi hi) um Kreativen die neuen Trends zu zeigen und zum Kauf zu animieren. Aber in ganz Deutschland gibt es immer wieder übers Jahr verteilt verschiedene Kreativmessen. Einmal im Jahr gibt es dann auch noch das Stempel Mekka in Hagen (oder eher der - ich weiß es nicht)...eine ganz böse Messe für mich...ich liebe Stempel...

Ich muss ja ganz ehrlich sagen, mittlerweile sind Crops, Workshops oder Messebesuche weniger Zeit zum Scrappen oder Kaufen sondern eher um Kontakte zu anderen Kreativen zu erhalten oder zu knüpfen. Man sieht sich sonst so selten und Scrappen kann ich auch zu Hause (ok, im Moment habe ich sehr wenig Zeit dazu aber das würde ein Crop auch nicht ändern ;-) ), deshalb ist mir der Austausch bei solchen Veranstaltungen auch viel wichtiger. Sehr zum Leidwesen mach anderer Scrapperin, die dann auch von mir von der "Arbeit" abgehalten wird. Obwohl ich immer meinen Scraptrolley voll Material mitnehme schaffe ich immer ganz wenig Projekte aber das ist für mich ok.

Workshops haben für mich mittlerweile auch nicht mehr den großen Grund was neues zu lernen. Vieles habe ich schon selber probiert oder teste eh selber Sachen oder Medien. Ich habe einige Scrapperinnen, die auf meiner Most-wanted-Liste stehen. Die will ich unbedingt mal live erleben. Mit ein paar hat es davon schon über die letzten Jahre geklappt aber ein paar wären noch ein Traum von mir. Aber auch da geht es mir nicht unbedingt darum was neues zu lernen, sondern eher um das persönliche Treffen und um ein "autentisches" Bild zu bekommen. Ich denke, ihr wisst was ich meine.

So, ihr habt jetzt ordentlich was zu lesen gehabt. Ich wandele heute schön über die Kreativwelt. Vielleicht ist ja von euch noch jemand da, dann könnt ihr mir gerne über Instagram oder so schreiben und wir können uns gerne treffen. Ich berichte bei guten Handyempfang mit ein paar Fotos von der Messe bei Instagram. 

Am Sonntag muss ich endlich mal meinen Workshop in zwei Wochen vorbereiten. Die Mädels sind schon ganz gespannt was ich mir überlegt haben und wollen endlich Sneaks sehen und erfahren was sie alles mitbringen müssen. Da will ich sie nicht mehr länger auf die Folter spannen ;-)

Happy scrapping,
Alex

1 Kommentar:

  1. Hatten wir uns da schonmal drüber unterhalten?! Bei crops geht es mir auch mehr um die Menschen....und workshops sind auch nicht so meins....nicht, dass ich da so viel schon gemacht hätte oder auf 10 jahre scraperfahrung zurückgreifen könnte...mit ist das oft zu eng...mein kopf hat da zu sehr seine eigenen ideen....bei der ein oder anderen Person würde ich dennoch auf einen workshop gehen, dann aber wegen der Person...und bei ein paar wenigen auch wegen der Technik

    AntwortenLöschen