18. Dezember 2016

Scraphelden - Episode 12


Ich wünsche euch allen einen schönen 4. Advent (jetzt hätte ich schon beinahe 3. Advent geschrieben...ist denn schon Weihnachten??? - Irgendwie bin ich noch nicht wirklich in Weihnachtsstimmung). Aber das steht auf einem anderen Blatt. Heute geht es um einen weiteren Scrapheld von mir! Diesen Monat möchte ich euch Steffi vorstellen - vielleicht kennt ihr ihren Blog und ihre tollen Projekte? Steffi habe ich vor Jahren bei einem Scrapbook Werkstatt Event kennen gelernt. Vorher bin ich natürlich schon im Netz über sie gestolpert und ich liebe ihre freundliche und ungezwungene Art. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen in 2017! Jetzt übergebe ich aber das Wort...



1. Wer bist du? Stell dich doch einfach erst einmal kurz vor.
Hi, Ich bin Steffi (Stephanie bitte nur dann wenns förmlich wird, oder wenns Ärger gibt ;-) ich bin 35 Jahre alt und mehr als glücklich mit Herrn Berger. Wir wohnen seit kurzem in Dortmund - nachdem wir vorher mal hier und mal dort gewohnt haben - und fühlen uns hier total wohl. Wir sind ständig auf Achse zum Wandern oder auf Entdeckungstour.
Neben dem Scrappen fotografiere ich gern und bin einfach gern mit Herrn Berger draußen unterwegs.
Im "wahren" Leben hab ich einen ganz normalen aber tollen Bürojob im Immobilienbereich - aber der ist halt nicht ganz so kreativ, daher brauche ich wohl reichlich Ausgleich ;-)

2. Wie bist du zum Scrappen gekommen?
Oh je lass mich überlegen.... Es war einmal vor langer langer Zeit... nein Scherz ganz so lange ist es noch nicht her, aber ich glaube so vor ungefähr 10 Jahre ist es sicher schon her. Der 50ste Geburtstag von meinem Papa stand an und ich wollte unbedingt eine Art Buch über sein Leben machen.... und so bin ich in einem der ersten Scrap- bzw- Bastelforen in Deutschland gelandet (Creadoo - kennt das noch wer?) und so kam Eins zum Anderen.... tja und zehn Jahre später scrappe zwar anders aber ich scrappe immer noch mindestens genau so gern.





3. Was scrappst du am liebsten (Projekte/Techniken)?
Ich bin glaube ich ein typischer Layout-Scrapper - obwohl mir mittlerweile schon ab und an mal ein Mini vom Tisch hüpft. Mit Projekt-Life dagegen kann ich so gar nichts anfangen - irgendwie ist dafür unter der Woche bei uns zu wenig los. Eine Lieblingstechnik habe ich glaube ich garnicht - ich kleckse ab und an - aber ans Matschen widerrum traue ich mich selten.



 
4. Welche Materialien oder so benutzt du immer wieder?
Mir wurde erst neulich gesagt, dass es wohl Blümchenpapier und "Ledger"-Paper ist.... ach ja und Landkarten. Ja ich glaube davon komme ich echt schwer los und ich muss mich echt zusammenreißen, damit es nicht alles immer wieder auf einem Layout drauf ist. Ja und kleine Kleckse. Und meine Nähmaschine - sie und ich führen eine Hassliebe - aber ich kann die Finger nicht von ihr lassen.

5. Zeig uns dein Lieblingsprojekt, das du gewerkelt hast!
Ein Lieblingsprojekt - aktuell ist es vielleicht das hier... aber das änder sich ja auch ständig...grins.




6. Was sind deine schönsten Erfahrungen, die du durchs Scrappen erlebt hast?
Da kann ich mich den vielen Mädels vor mir hier nur anschließen - die vielen unglaublich tollen
kreativen Menschen die man durch Scrappen kennen lernt - das ist einfach überwältigend. Manche kenn man seit Jahren nur übers Internet und hat trotzdem das Gefühl die Person genau zu kennen...
Einfach toll.



 
7. Was rätst du anderen Scrappern?
Ja einen schlauen Rat - Einfach weiter machen - in deinem Stil und wie du es möchtest - egal was die anderen denken. Dir muss es gefallen.




 
8. Hast du einen Traum, den du gerne beim Scrappen noch erreichen oder verwirklichen willst?
Nein eigentlich nicht - ich Scrappe, weil ich es gern tue. Ich bin in einem wunderschönen deutschen Designteam und ich kann mich ständig mit lauter lieben Menschen austauschen. Was will ich mehr?

9. Wo holst du dir Inspirationen?
Inspiration ist glaube ich überall - aber der einfachste Weg ist wohl das Netz. Pinterest, Instagram, Blogs - es gibt so viel zu sehen und zu entdecken...so vieles von dem man sich inspirieren lassen kann. Manchmal inspiriert mich aber auch einfach das Foto - oder der Moment, der hinter dem Foto steckt....





10. Verrate uns doch zum Schluss noch 5 lustige Fakten über dich!
oh je das ist schwierig...
Nr. 1 - wenn ich irgendwie ausversehen Türen knalle oder mit etwas runter fällt sag ich immer "pssssst" zum dem Gegenstand. Das ist mir selbst erst aufgefallen, als mich Freunde darauf hingewiesen haben. Herr Berger kringelt sich immer....
Nr. 2 - ich kann die meisten Lieder im Radio oder so schon nach dem ersten Accord erkennen und mitsingen. Aber frag mich bloß nicht nach dem Titel geschweige denn nach dem Interpret....
Nr. 3 - wenn man irgendwo eine heilende Verletzung hat, sollte man mir das tunlichst nicht erzählen. Ich schaffe es mit Garantie immer und immer wie auf die Wunde zu fassen oder drauf zu tretten oder zu hauen....Herr Berger kann ein Lied davon singen.
Nr. 4 - ich kann ganz schwer still sitzen. Kino ist daher ein Graus... ich würde sofort einschlafen weil mir pures rumsitzen zu langweilig ist. Selbst bei guten Filmen im Fernsehen sehe ich das meiste meist nicht, wenn ich mich nicht mit irgendetwas beschäftige.
Nr. 5 - ich bin ja in der DDR aufgewachsen. Und in der DDR war Linkshändertum verpöhnt. Mir wurde in der Grundschule die Hand auf den Rücken gebunden. Daher schreibe ich mir rechts - alles andere tue ich aber mit links. Und ich kann gleichzeitig mit beiden Händen schreiben. Mir rechts in die richtige Richtung - und mit links dasselbe, nur spiegelverkehrt ;-)


Steffi - vielen Dank, dass du dich meinen Fragen gestellt hast und wir die schönen Werke von dir bewundern durften. Ihr könnt sie gerne auf ihrem Blog, bei Instagram, bei Facebook und bei Pinterest besuchen!

Happy scrapping,
Alex

1 Kommentar:

  1. Ich finde diese "Interviews" immer so toll!

    Und krass, das mit der Hand suf dem Rücken

    AntwortenLöschen