23. November 2011

Was ist in den letzten Tagen passiert?

Tja, einen kleinen Einblick hab ich euch ja schon gestern gegeben. Heute gibt es einen Rund-um-Einblick. Ich werde alles nicht ausführlich schreiben, weil ihr bestimmt schon auf den vielen anderen Blogs im weltweiten Netz schon viele Eindrücke bekommen habt. Insgesamt kann man zu den letzten Tagen sagen - einfach super, spitzenmäßig! Ich freue mich riesig, dass ich zur Convention konnte und viele neue Demos aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich kennen lernen durfte. Auch die ein oder andere Persönlichkeit - wie man es sehen will - aus dem Stampin'Up Bereich konnte man endlich mal live und in Farbe erleben. Das war schon sehr interessant. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder zur Convention kann. Die Convention 2013 ist am 2. +  3. November in Mainz. Wenn jemand mit mir dort hinfahren möchte, kann er oder sie sich gerne bei mir melden. Ich nehme dich gerne in mein Team auf und wir machen eine gemeinsame Fahrt dorthin. Das wäre doch was!

Jetzt aber der Überblick:

Donnerstag sind wir von Bremen nach Paris geflogen. Die Maschien war ganz schön klein.

















Genächtigt haben wir für die nächsten Tage im Disneyhotel Sequia Lodge direkt beim Disneyland Paris. Wir waren ja schon ein paar Mal im Disneyland aber noch nie in dem Hotel. Es war sehr schön und wie ein Blockhaus in den Rocky Mountains gehalten. Super schön! Nachdem die Zimmer bezogen waren sind wir erst einmal zu Annett's Dinner gegangen und haben uns einen lecker Burger schmecken lassen. Abends haben wir uns noch mit ein paar anderen Demos getroffen. Mit Ute und ihrem Mann haben wir uns schon in Bremen getroffen. Den Abend haben wir dann in großer lustiger Runde im Rainforest Cafe verbracht.

Freitag stand dann ganz im Zeichen der Convention:

















Ute und ich haben unsere Männer ihrem Schicksal (sie wollten einen Wellness-Tag einlegen und abends in eine Wild-West-Show gehen) überlassen hatten ging es nach einem kurzen Frühstück ins Convention Centre des Disneyhotels New York. Als erstes haben wir uns für die Stampin'Up Convention angemeldet und unsere Unterlagen bekommen. Alles war in einer super schönen Tasche exklusiv von SU verpackt. Einfach toll! Als nächstes sind wir in die Memento Mall gestürmt wo wir tolle Produkte wie Taschen, Lesezeichen, Schlüsselanhänger und vieles mehr rund um SU kaufen konnten.

















Ich habe eine gute Tasche voll mitgenommen. Da fällt für den ein oder anderen bestimmt in der nächsten Zeit was ab. Laßt euch überraschen!

Dann ging es auch schon los mit den Swaps. Ich habe meine 50 Swaps schnell mit Demos aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland getauscht. Jetzt habe ich wieder viele neue tolle Ideen und man sieht auch mal die Stempelsets mit den Schriften in unterschiedlichen Sprachen - sehr interessant. Leider hatte ich nicht mehr Swaps - ich hätte gerne noch viel mehr getauscht und mußte leider viele Demos abweisen, weil ich nix mehr tauschen konnte. In den letzten Tagen vor der Convention hatte ich einfach nicht mehr Zeit. Urlaub hätte man mindestens eine Woche vorher haben müssen. Aber bei 400 Demos insgesamt - wäre das wohl auch sehr knapp geworden ;-)

Shelli, die Mitbegründerin von Stampin'Up, hat die Swaps selbst an eine Schauwand gehängt, damit alle einen Blick draufwerfen konnten. Ich hatte leider keins mehr übrig...























Sie hat dann auch als erstes die Convention eröffnet und uns schon viel erzählt. Es war sehr inspirierend!






















Im Laufe der Veranstaltung haben wir viele Neuigkeiten erfahren, die darf ich an dieser Stelle aber noch nicht verraten. Ihr müßt euch noch gedulden!

Hier könnt ihr einen Blick in den Saal werfen, in dem die Hauptveranstaltungen abliefen. Es ist noch nicht ganz so voll, da noch viele in der Memento Hall vor dem Beginn der Convention sind.

















Nach vielen basteligen Inspirationen und tollen Neuigkeiten war dann abends die Awardnight. Es wurden also die Besten der Besten aus den einzelnen Ländern ausgezeichnet. Hier sind die ganzen Auszeichnungen:

















Als erstes gab es aber ein leckeres 3-Gänge-Menü. Ich habe leider nicht alle Gänge geknipst aber hier ist der Hauptgang. Das Risotto war ein Traum!

















Ich habe keine Auszeichnung bekommen aber im Anschluss habe ich dann auch ein Bild von mir auf der Bühne machen lassen. Vielen Dank Doris! Du kannst echt gut mit meiner Kamera.



Samstag ging es dann ähnlich weiter. Viele Bastelinspirationen und Neuigkeiten! Michael hat den Tag mit Magen- und Darmproblemen im Bett verbracht. Ich zeige euch jetzt noch einige Projekte, die im Saal ausgestellt waren. 




Es gab noch viel mehr zu bestaunen aber das würde meinen Beitrag sprengen!

Sonntag und Montag waren Michael und ich dann - so gut es für ihn ging - im Disneyland Paris. Unsere Kamera hat uns leider einige Speicherkarten zerschossen und deshalb fehlen hier einige Bilder. Naja, das ein oder andere wichtige Bild haben wir aber. Ich will davon jetzt aber nicht mehr berichten. Schließlich muss ich noch ein paar Sachen für meinen Weihnachtsmarktstand vorbereiten. 

Wer möchte kann gerne am Sonntag, 27.11.2011 von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr zum Autohaus Voges zum maritimen Weihnachtsmarkt kommen. Ich bin schon sehr gespannt! So habe ich meinen 1. Advent auch noch nie verbracht.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und Scrappen!

Eure Alexandra

1 Kommentar:

  1. Huhu Alex,
    schön das ihr wieder da seid. Ich hoff, Michael ist auch wieder fit. Der Umzug geht gut voran und ich bin froh, wenn wir Samstag alles hinter uns haben. Hoff, ich schaffs am Sonntag noch bei deinem Stand vorbei zu schauen, sonst sehen wir uns zu einem Kaffee, wenn die neue Wohnung fertig ist.
    Habt noch einen schönen Abend
    LG
    Tascha

    AntwortenLöschen